Süßkartoffel-Brownies

Süßkartoffel-Brownies

CAKE, CAKE, CAKE

Diese Brownies sind wahrhaft eine süße Versuchung für gemütliche Herbsttage. Durch das Süßen mit Datteln und Ahornsirup haben sie wenig Kalorien, durch die Süßkartoffeln und Nüsse aber einen hohen Nährwert.

Viele in meinem Freundes- und Bekanntenkreis stehen mittlerweile  dem weißen, raffinierten Industriezucker (gewöhnlicher Haushaltszucker) sehr skeptisch gegenüber.

Auch ich habe mit der Zeit herausgefunden, dass mir sehr viel davon nicht wirklich gut tut und bin so gut es geht auf alternative Süßmittel umgestiegen.

Meine liebsten Süßmittel sind Ahornsirup und Honig. Aber auch Agavendicksaft, Stevia, brauner Rohrzucker, Dattelsirup oder Apfelmus sind eine gute Zucker-Alternative.

Zutaten

  • 3 EL geschrotete Leinsamen
  • 700g Süßkartoffeln
  • 5 Datteln
  • 6 EL Ahornsirup oder Agavendicksaft
  • 1 EL Zimt
  • 100 g Reismehl
  • 130 g geriebene Haselnüsse
  • 6 EL Kakaopulver
  • 1 Prise Meersalz
  • 50 g fein gehackte Walnüsse

Und so geht`s:

  1. Leinsamen mit 5 bis 6 EL Wasser verrühren und bis zur Verwendung quellen lassen.
  2. Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  3. Süßkartoffel schälen, würfeln, rund 10 Minuten in ungesalzenem Wasser weich kochen und abkühlen lassen. Datteln entsteinen.
  4. Süßkartoffeln mit Datteln, Ahornsirup, Zimt und Leinsamen im Mixer pürieren.
  5. In einer Schüssel das Süßkartoffelpüree mit Reismehl, geriebenen Haselnüssen, Kakaopulver, einer Prise Salz und Walnüssen vermengen.
  6. Brownie-Teig in eine mit Backpapier ausgekleidete Form geben und verstreichen. Bei 180 Grad ca 30 Minuten backen.


Dauer: 90 min

(Rezept aus Lea Green: Green Love. Köstliche vegane Rezepte)

2 Comments

  1. Andrea Huber

    Das klingt total lecker und schaut auch voll gut aus. Sind das Goji-Beeren auf dem Foto? Ich backe normalerweise nichts,aber da bekomm ich richtig Lust darauf, auch mal loszulegen. Deine Homepage ist echt voll geschmackvoll gestaltet. Freu mich schon auf weitere Rezepte von dir. Kannst vielleicht bei Gelegenheit mal ein paar Fotos von deiner Indienrundreise reinstellen?…würd mich voll interessieren :-).
    G

  2. Sehr gut erkannt, liebe Andrea :)! Genau, das sind Goji Beeren. Vielen Dank für dein Lob! Ich werd mich bemühen, bald mal einen Beitrag über die Indienreise zu machen! LG Beate